Orthomolekulare Therapie
Hygieia

Wegbereiter der orthomolekularen Medizin ist der zweifache Nobelpreisträger Prof. Dr. Linus Pauling. Er prägte den Satz: „Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und Behandlung von Krankheiten durch Veränderung von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.“

Der menschliche Körper benötigt Vitalstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, essentielle Aminosäuren und bestimmte Fettsäuren, allerdings in der richtigen Menge und Konzentration. Die Orthomolekulare Therapie ist in erster Linie eine ergänzende Therapie um Gesundheit zu erhalten aber auch eine Therapie um Mangelzustände von Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen auszugleichen.